Vom Fuhrhalter um 1900 zum modernen Reiseunternehmen heute



Schmid Kutschen um 1920

Schmid Bus auf dem Grimselpass um 1962

Schmid Bus in Marokko um 1962
 

Einer der ersten Eurobusse in den achtziger Jahren


40 Jahre Reiseerfahrung sind in unserer schnelllebigen Zeit viel wert. Die Wurzeln der Stöcklin Reisen AG reichen allerdings noch viel weiter zurück!

Der Vater des Firmengründers Emil Schmid bot schon um 1920 Kutschenfahrten an. Von ihm erbte Emil Schmid das «Fuhrhalter-Gen» und wurde damit zu einem der Pioniere für Busreisen. Von der 3-Pässefahrt bis zur Rundfahrt in Afrika bot er in den sechziger Jahren teils abenteuerliche Busreisen an - und sass dabei meist selbst am Steuer.

Als Unternehmer setzte Emil Schmid Meilensteine. Etwa 1981 mit dem ersten Nichtraucherbus der Schweiz oder 1983 mit dem ersten Luxusbus mit nur 3 Sitzen in einer Reihe. 1984 gründete er EUROBUS, 1990 wandte er sich vom Massengeschäft ab, weil er seine Zukunft in einem fokussierten Markt sah.

Die Vision hiess «Kur- und Gesundheitsfahrten» mit wenigen aber hochwertigen Destinationen. Dafür holte er Denise Stöcklin, eine ausgewiesene Kurfahrtenspezialistin als Namensgeberin ins Boot und gründete mit ihr zusammen die Stöcklin Reisen AG, die heute noch erfolgreich unterwegs ist.




Unsere Reisen

  • direkt zur Online-Buchungsanfrage für Ihre Reise

Kur- und Ferienreisen


Schnupperreisen


Festtagsreisen